Systemische Familienberatung

Im Hinblick auf die Probleme, die eine Teilleistungsstörung und deren Auswirkungen auf die schulischen Leistungen des Kindes haben kann, wird die Familie mit in die Therapie einbezogen. Wir bieten den Eltern auf Wunsch Beratungsgespräche an. Die Eltern werden im Umgang mit ihrem Kind beraten, es werden Verhaltensmuster und eingefahrene Strukturen aufgedeckt, Erziehungsanleitung und Beratung unter verhaltens- und familientherapeutischen Gesichtspunkten angeboten.

 

Eine Lernschwäche sollte nicht gesondert betrachtet werden, sondern im Gesamtzusammenhang mit dem gesamten sozialen Umfeld. Es tauchen Probleme auf, die die ganze Familie betreffen. Häufig zeigt es sich bei der Hausaufgabensituation, bei Einhalten von Regeln, etc.

 

Je nach dem, seit wann die Lernschwäche besteht, gibt es Auswirkungen auf das Sozialverhalten des Kindes aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins, Frustration im schulischen Bereich. Es gilt, dass Kind zu entlasten, die Familie als Ganzes zu sehen und zu beraten.

 

Wir bieten für Eltern mit Erziehungsfragen therapeutische Gespräche an. Die Eltern können unter Anleitung ihre Situation reflektieren und neu gestalten lernen.  Hierbei wird genauestens die Erziehungssituation erfasst und analysiert, gemeinsam mit den Eltern wird u.a. ein möglicher Verhaltens-/ Regelplan erstellt, der in der häuslichen Situation Anwendung findet. Die Familie wird im Umdenken und Neulernen unterstützt und angeleitet, erweitert wird das Programm durch Methoden der systemischen Familien- und Verhaltenstherapie.